Südlicher Ackerling (Agrocybe Aegerita)

Sein Hut hat einen Durchmesser von 3-10 cm. Als junger Pilz hat er einen gewölbten Hut, welcher sich später abflacht und in der Mitte vertieft. Seine Farbe ist graubraun, ockerfarben, cremefarben und in Richtung Rand wird er heller. Die Oberfläche ist glatt, die Haut des Huts ist oft rissig.

Sein Stiel ist weiß oder hellbraun, 5-15 cm lang und 0,5-1,5 cm dick. Im Allgemeinen hat er ein zylindrische, sich nach unten etwas verjüngende, oft krumme Form.

Seine Lamellen sind am Stiel angewachsen oder sind mit einem kleinen Zahn herablaufend, gedrängt stehend. Die jungen Pilze sind weiß, gelbgrau und werden später tabakbraun.

Das Fleisch im Hut ist elastisch, weißlich, im Stiel faserig, am Stumpf bräunlich. Er hat einen dünnen, herabhängenden Ring, der bei den älteren Exemplaren von den herabfallenden Sporen braun gefärbt wird. Eine Scheide hat er nicht. Sein Duft ist charakteristisch, erinnert an Wiesen, er schmeckt nach Schnee. Er wächst von April bis November vor allem um weiche Bäume (Pappeln, Weiden) herum oder auf ihren Stümpfen.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*