Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zum Champignon:

nemhamozzuk

– Muss man Champignons vor dem Kochen schälen oder waschen?

– Da die Champignons beim Anbau kaum mit ansteckenden Stoffen aus der Außenwelt in Berührung kommen, ist es keinesfalls notwendig sie zu schälen. Waschen ist nur dann zu empfehlen, wenn wir sie roh verzehren wollen. Waschen bedeutet aber keinesfalls, sie im Wasser einweichen zu lassen. Eventuelle Verschmutzungen auf den Pilzköpfen werden am besten durch schnelles Abspülen unter fließendem Wasser entfernt. Sofern die Pilze sauber aussehen und die Oberfläche trocken ist, müssen sie nicht gewaschen werden.

folyovizbenmosni-675x1024

– Können gezüchtete Champignons eine Vergiftung verursachen?

– Auf keinen Fall! Der gezüchtete Champignon ist eine veredelte Variante des unter dem Namen Agraricus bisporus auch in der Natur zu findenden Champignons. Die zum Anbau verwendeten Keime (Pilzsprossen) werden in einem geschlossenen System hergestellt, auf der Grundlage von jahrzehntelanger Veredlung, es ist ausgeschlossen, dass giftige Pilzsorten unter sie gemischt werden.

– Wie lange kann der Champignon verzehrt werden?

– Im Allgemeinen kann man sagen, dass sich der Champignon ab dem Zeitpunkt des Pflückens 4 bis 7 Tage im Kühlschrank hält. Wenn der Hut von älteren Pilzen noch trocken ist, weder schleimig noch fleckig und auch nicht riecht, kann er ruhig länger verzehrt werden.

– Wie lange muss man Pilze kochen bzw. braten, bis sie gar sind?

– Bei Champignons reichen 5-10 Minuten Dünsten, damit die wertvollen Wirkstoffe und Vitamine erhalten bleiben. Die größeren Pilze mit bereits geöffneten Köpfen oder die in fingerbreite Scheiben geschnittenen Stake Pilze kann man bei hoher Temperatur in der Pfanne sogar 20 Minuten lang braten.

– Wie viele Champignons kann ich an einem Tag essen?

– Die empfohlene Menge ist 100 g täglich, das sind 3 mittlere Pilzköpfe oder 1 großer, geöffneter Portobello, der sich hervorragend Grillen, Füllen oder Braten lässt. Mit diesen täglich verzehrten 100 g Champignons haben Sie schon sehr viel für die Erhaltung Ihrer Gesundheit getan.

Print Friendly