Pilz ist für Zöliakie-Kranke

Der Champignon ist glutenfrei und eine natürliche Glutamatquelle. Das Glutamat hingegen trägt im hohen Maße zum charakteristischen Geschmack der Pilze bei.

Gluten, Glutamat & Pilze
Wir wissen alle, dass die Ernährung manchmal kompliziert sein kann, da es jede Menge irreführende Informationen gibt. Noch komplizierter wird es, wenn wir auf ähnliche Worte wie Gluten und Glutamat stoßen, dabei geht es hier um zwei ganz unterschiedliche Inhaltsstoffe. In Champignons ist natürliches Glutamat in großen Mengen zu finden, aber überhaupt kein Gluten. Schauen wir uns also alle beide an!

folyovizbenmosniChampignons muss man gründlich unter fließendem Wasser waschen.

Der Champignon ist glutenfrei
Gluten ist eine Art von Eiweiß, die in den Halmfrüchten wie Weizen, Roggen und Gerste zu finden ist. Einige Menschen sind gegen Gluten allergisch, sie leiden an Glutenunverträglichkeit. In Ungarn sind 1-2 Prozent der gesamten Bevölkerung von Glutenunverträglichkeit betroffen, von ihnen wurden jedoch nur 10-15 % bereits diagnostiziert. Eine gute Nachricht für sie ist, dass der Champignon selbst kein Gluten enthält, so dass er ruhig Teil einer glutenfreien Diät sein kann. Sogar auf den Homepages von sich mit Zöliakie beschäftigenden Organisationen sind Pilze enthaltende Rezepte zu finden. Da die natürlichen Pilze auf Kompost wachsen, der jedoch Halme enthält, so könnte man denken, dass der Kompost eine Glutenquelle ist. Das Gluten ist aber in den Körnern enthalten, nicht im Halm, die Kerne verwenden wir aber nicht zur Herstellung des Komposts.

Man darf sie nicht schälen!nemhamozzuk

In Pilzen ist jede Menge Glutamat enthalten  
Champignons sind außerordentlich schmackhaft, ein aromatisches und allgemein beliebtes Lebensmittel. Warum sind Pilze so lecker? Weil sie  natürliches Glutamat enthalten, wodurch sie so aromatisch sind, dass es sie bei Fleischessern ebenso wie bei Vegetariern ausgesprochen beliebt macht. Das Glutamat ist eine Aminosäure, welche in jedem Eiweiß enthaltenden Gericht zu finden ist. Glutamat wird auch vom Organismus hergestellt, es findet sich in den Muskeln und im Gehirn in großen Mengen. Der Glutamat-Spiegel und so auch der Geschmack ändert sich abhängig vom Reifegrad des Pilzes. Der geöffnete, reifere Pilz hat einen reicheren Geschmack als der Pilz mit geschlossenem Hut. Das natürliche Glutamat ist z. B. verantwortlich für den charakteristischen Geschmack des Parmesans, der Sojasauce, von Sardellen und der Tomatensoße. Wir wollen hervorheben, dass im Champignon natürliches Glutamat und kein Mononatrium-Glutamat ist.

OK, was muss ich also wissen?
Die wahre Schönheit der Champignons steckt nicht darin, dass sie gluten-, salz- und cholesterinfrei sind, sondern auch darin, dass sie reich an Vitamin B, Antioxidantien Magnesium und Selen sind. Das ist wirklich überzeugend, findest du nicht auch?

Quelle: http://www.powerofmushrooms.com.au/health-nutrition/health-nutrition/coeliacs-and-gluten-intolerant/

coeliac_mushroom_GG

 

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*