Pilze in Aspik

Pilze in Aspik

von 2015. Januar 15. Donnerstag

Zu Silvester darf die Sülze nicht im Menü fehlen, falls wir aber keine Zeit dafür haben, dann kommt dieses Rezept gerade richtig.

  • Zubereitungszeit : 20 Minuten
  • Kochzeit : 20 Minuten

Zubereitung

Die Pilzköpfe in siedendem Wasser kochen, abseihen und abtropfen lassen. Wenn notwendig, sie halbieren oder vierteln. Den Brokkoli solange dünsten, bis er halbweich ist (damit die kräftige Farbe erhalten bleibt). Aus dem Aspikpulver das Gelee zubereiten.

Bei der Zubereitung des Aspiks lohnt es sich, den Knoblauch ins aufgekochte Wasser zu pressen und so zu erhitzen. Immer eher mehr Aspik als notwendig zubereiten, es ist immer leichter, den Rest wegzuschütten als eine neue Portion zuzubereiten. Wie man auf den Fotos sieht, kann man verschiedene Methoden anwenden. Entweder in die auf dem Foto zu sehenden Schüsselchen in kleinen Portionen oder in Silikonformen hineingeben, die man am nächsten Tag gewendet servieren kann. Die Pilz- und Brokkolistücke in einer Zusammenstellung je nach Geschmack schön in die Formen legen und den noch flüssigen Aspik darauf löffeln.

Bis zum nächsten Tag wird er vollkommen fest. Beim Servieren Meerrettich-Mayonnaise dazu reichen. Anstelle von Brokkoli kann man auch Blumenkohl verwenden, in diesem Fall unter die Pilze und den Blumenkohl Petersilie als Verzierung daruntermischen.

Drucken
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*