Neuer Trend: Gib Pilze zu den Gerichten!

blending-is-trendingDiese einfache Kochtechnik erhöht den Geschmack und den Nährwert von Ihrem Gericht. Die Technik, wodurch der Geschmack des Egerlings wirklich hervorgehoben wird.

Worum geht es eigentlich?

Auf Englisch „blendability, auf Ungarisch ist es schwer mit einem Wort zu sagen. Der Pilz wird im Laufe der Nahrungsmittelverarbeitung klein geschnitten, es entsteht eine Substanz wie Hackfleisch. Die feingeschnittenen, an Umami reichen Egerlinge werden mit Hackfleisch vom Rind, Schwein oder Huhn vermischt. Es ist nicht nur gesund, sondern gibt den Gerichten auch mehr Geschmack und Substanz.

Vorteile

Mit klein geschnittenen Pilzen ist es leicht, die traditionellen Rezepte, die Hackfleisch verwenden, zu ergänzen, so zum Beispiel: Hamburger-Patties, Frikadellen, Pfannkuchenfüllung und Nudelsoßen. Die Liste ist endlos. Forschungen haben bewiesen, wird Pilz zu Fleischgerichten gegeben, hat das zahlreiche Vorteile:

  • die Tageskalorienzufuhr nimmt abblending_2
  • wir bringen weitere Nährstoffe in den menschlichen Organismus ein wie Vitamin D, Vitamin B und Antioxidantien
  • Der Geschmack herzhafter
  • Der Salzgehalt wird reduziert

Der Egerling in der Hauptrolle

Wenn du Pilze magst, ist es eine gute Nachricht, dass man alle Pilzarten zu allen Gerichten mischen kann, weil sie deine Lieblingsspeisen aromatisieren und mit Nährstoffen bereichern. Der weiße Egerling passt gut zu Huhn- und Schweinefleisch, während Portabellos und die braunen Egerlinge den Geschmack von Rind- und Lammfleisch bereichern.

Mischtipps

Es gibt keine schlechte Methode, wenn man Pilze mit Fleisch mischt, ein guter Tipp ist es aber, die Pilze in kleine Stücke zu schneiden, damit sie der Substanz des Fleisches, das wir verzehren, entspricht.

Wenn du zu Hamburger-Patties Hackfleisch benutzt oder Frikadellen mit Pilzen bereicherst, haben sie im Großen und Ganzen eine ähnliche Substanz. Mit einem Messer oder einer Küchenmaschine in kleine Pilzstücke zerschneiden. Wenn du eine Maschine benutzt, bitte nicht übertreiben, es kann leicht zu einem flüssigen Gemisch kommen statt der erwünschten kleingeschnittenen Stücke.Chop-Cook-Combine-Blendability

Es gibt viele Methoden, wenn du in dein Gericht Pilze mischen willst.

Wenn du eine Füllung oder Nudelsoße zubereitest, das Fleisch in einer Pfanne anbraten, herausnehmen und beiseitelegen. Die Pilze in kleine Stücke schneiden, sie an die Stelle des Fleisches legen und einige Minuten lang dünsten. Das Fleisch jetzt wieder in die Pfanne geben und gründlich mit den Pilzen vermischen. Diese Mischung genauso verwenden, als wäre nur Fleisch in der Pfanne.

Bei Hamburger Patties, Fleischklopsen oder Frikadellen die Pilze braten oder rösten, dann kleinschneiden, abkühlen lassen und zu dem Fleisch dazugeben. Durch gekochte Pilze wird der Geschmack intensiver, der Wassergehalt wird geringer und alle Gerichte erhalten ein leckeres Pilzaroma.

Blendabgombaszeleteles GG kicsiility – die richtige Proportion

Es ist eigentlich eine individuelle Entscheidung, wie viele Egerlinge man bei der Zubereitung eines Gerichts benutzt. Im Falle von Soßen, die an Fleisch reich sind, wie Bolognese oder Chili con carne lohnt es sich 50 % Fleisch und 50 % Pilz zu verwenden. Sehnt man sich aber nach einem leichteren Mittag- oder Abendessen und einem leckeren Pilzgeschmack, dann geben wir nur eine Portion Pilz zu der Speise, bei Fleischklops und Hamburger-Patties sagen wir: ein Viertel Pilz drei Viertel Fleisch ist die ideale Proportion. Wie viel Fleisch und Pilz gebraucht wird, hängt vom Koch ab, passen Sie aber darauf auf, bei einer Mischung genau so viel Pilz und Fleisch dazuzugeben, wie es im Rezept steht.

Geben wir zu unseren Gerichten Pilze hinzu, wird unser Essen nicht nur gesund und lecker, sondern wir können dadurch auch die Kosten reduzieren.

Wählen Sie unter unseren Rezepten:

Quelle: www.powerofmushrooms.com.au/blendability/#right-mix

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*