Vitamin D enthaltende Pilze für die Gesundheit

In den Vereinigten Staaten haben in den letzten Jahren durchgeführte wissenschaftliche Forschungen mehrmals bewiesen, dass das Vitamin D ein ausgezeichnetes Mittel der Medizin im Kampf gegen unterschiedliche Krebserkrankungen ist. Das in entsprechender Menge genommene Vitamin D kann außer Krebs zahlreiche andere schwere Krankheiten wirkungsvoll vorbeugen und heilen.

In einer Forschung wurde die Wirkung von Vitamin D bei fast 1200 Frauen nach der Klimax untersucht und festgestellt, dass die Zufuhr von mit Kalzium ergänztem Vitamin D die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Brustkrebs um mehr als 60% verringert hat.

In einem großen Teil der Welt, so auch in Ungarn, kann man sagen, dass die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung an schwerem Vitamin D Mangel leidet. Diese Mangelkrankheit kann zahlreiche andere ernsthafte Krankheiten verursachen. Es ist wohlbekannt, dass das Vorkommen folgender Krankheiten durch Nachschub von ganz geringer täglicher Menge Vitamin D wesentlich verringert werden kann:

  • Osteoporose,
  • Diabetes,
  • Krebserkrankungen: z.B. Dickdarmkrebs, Prostatakrebs, Brustkrebs,
  • Herz- und Gefäßsystemprobleme,
  • Rachitis,
  • rheumatische Probleme.

Zum Nachschub des aus unserem Körper fehlenden Vitamin D gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits das Sonnenbad  (täglich min. 10 Minuten auf mindestens 30% der Körperfläche), bzw. die richtige Ernährung. Das Vitamin D finden wir in höchster Konzentration in den Meeresfischen (Lachs, Makrele, Sardine, Kabeljau), im Eigelb, in Rinderleber und natürlich im Champignon.

Wie sich in den letzten Jahren herausgestellt hat,  kann der Vitamin D Gehalt des Champignons dank einer ausgezeichneten Forschung vervielfacht werden. Von den „Gemüsen“ ist der gezüchtete Pilz der einzige, welcher in kleiner Menge Vitamin D2 und in größerer Menge Ergosterol enthält, auf diese Weise kann sein Vitamin D2 Gehalt mit Hilfe von UV Licht Behandlung vervielfacht werden. Letztendlich spielt sich im Pilz ein ähnlicher Prozess ab, wie beim Sonnenbad in unserer Haut, d.h. bei UV Licht Einwirkung entsteht Vitamin D. Der auf diese Weise entstandene Überschuss an Vitamin D ist natürlich. Was seine chemische Struktur betrifft, ist es mit durch andere Pflanzen synthetisiertem Vitamin D2 gleichwertig.  Auf diese Weise können wir eine erhebliche Entwicklung unseres Vitamin D Haushalts erreichen, wenn wir wöchentlich 2-3 Mal Pilz essen.

Verzehren wir also oft, mindestens dreimal die Woche 100 Gramm gezüchtete Champignons und sonnen uns bewusst, um unsere Gesundheit zu erhalten, bzw. verzehren wir Vitamin D enthaltende tierische Produkte und Nahrungsergänzungsmittel!

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*